*/

Swing up – Vergangenheit

Swing up war eine Cover-Band. Gesucht, gefunden und neu gegründet wurde sie von mir 1998 – nachdem sie schon vorher 17 Jahre lang in anderer Formation bestanden hatte – mit dem Vorhaben, durch mehrstimmigen A-Cappella-Gesang Hochzeiten mit Gospels und Spirituals zu verwöhnen. Die Darbietungen sollten per Halfplayback realisiert werden. Also: Musik aus der Konserve – allerdings alles selbst arrangiert und am Computer realisiert – und 6-stimmiger A-Cappella-Gesang. Mit der Zeit kam jedoch der Wunsch auf, mal wieder so richtig selbst Rock- und Popmusik zu machen. Allerdings wollte ich unbedingt den mehrstimmigen Gesang integrieren, was sich bis heute als unter den vielen Rockbands seltene Ausnahme erwiesen hat. Die Möglichkeit, unsere Arrangements in öffentlichen Konzerten zu spielen, hatten wir zu Gunsten von Hochzeiten, Geburtstagen und kleineren Feiern unterlassen. Nicht zuletzt auch wegen der Tatsache, dass alle Mitglieder der Band beruflich eingespannt waren, teilweise Familie mit Kindern haben und so nur selten zu Auftritten bereit waren. Außerdem genügte uns die wöchentliche Probe. Nachdem uns zwei Musiker verlassen hatten und das Ganze nicht wieder so richtig Spaß machte, wurde uns auch noch der Proberaum gekündigt. Wir lösten die Band auf.

Unser Repertoire umfasste folgende Songs, die alle sehr anhörlich und abwechslungsreich waren, selbst arrangiert, gesetzt und ausgefeilt:

Africa   |   Toto
Ain‘t no sunshine   |   Bill Withers
Another cup of coffee   |   Mike and the Mechanics
Because the night   |   Bruce Springsteen
Black magic woman   |   Santana
Breakfast in America   |   Supertramp
Coming into Los Angeles   |   Arlo Guthrie
Day dream believer   |   Monkees
Dignity   |   Bob Dylan/Joe Cocker
Drive my car   |   Beatles
Dust in the wind   |   America
End of the innocence   |   Don Henley/Hornsby
Evil ways   |   Santana
Fat bottomed girls   |   Queen
Get back   |   Beatles
Great balls of fire   |   Jerry Lee Lewis
Honky Tonk Women   |   Rolling Stones
Hootchie Cootchie Man   |   Muddy Waters
Horse with no name   |   America
I can’t dance   |   Genesis
I feel fine   |   Beatles
In the summertime   |   Mungo Jerry
Java Jive   |   Manhatten Transfer
Jethro Tull blues   |   Jethro Tull
Jumping jack flash   |   Rolling Stones
Johnny B.   |   Hooters
Lady madonna   |   Beatles
Listen to the music   |   Doobie Brothers
Logical Song   |   Supertramp
Losing my religion   |   REM
Love of my life   |   Queen
Mit 18   |   Müller-Westernhagen
Naturally   |   Huey Lewis
Old love   |   Eric Clapton
Open up the red box   |   Simply red
Oye como va   |   Santana
Roll over Beethoven   |   Chuck Berry
Sister golden hair   |   America
Sunrise   |   Simply red
Sweet home Alabama   |   Lynyrd Skynyrd
Take the long way home   |   Supertramp
Tears in heaven   |   Eric Clapton
The stuff you gotta watch   |   Muddy Waters
The way it is   |   Bruce Hornsby
Turn on tune in and cop out   |   Freakpower
Twenty flight rock   |   Eddi Cochran
Twist and shout   |   Beatles
Verdamp lang her   |   BAP
Walking in Memphis   |   Marc Cohen
Waschsalon   |   BAP
While my guitar gently weeps   |   Beatles

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.